Auf historischen Drahteseln über die weißen Straßen der Toskana

Sie sind hier:   Startseite > Auf historischen Drahteseln über die weißen Straßen der Toskana
RSS-FEED   RSS-FEED abonnieren

Auf historischen Drahteseln über die weißen Straßen der Toskana

Seit über 20 Jahren pilgern Fahrrad-Nostalgiker Anfang Oktober nach Gaiole in Chianti in der Toskana – zur skurril-kultigen „Eroica“. Mit historischen Rädern (die älter als 40 Jahre sein müssen, Kettenschaltung und Hakenpedale haben müssen) kurbeln tausende von Radlfans auf Strecken zwischen 38 und 205 Kilometer Länge über die „weißen (unbefestigten) Straßen“, auf Italienisch „strade bianche“ der Toskana.

Wer am 7. Oktober 2018 schon verplant ist, kann sich auf der Originalstrecke, der „Eroica Vintage Route“, das ganze Jahr über abstrampeln. Der permanenten Beschilderung sei Dank! Aber wo bekomme ich ein Vintage-Bike her? Ganz einfach! „Tuscany Bicyle“ direkt in Gaiole in Chianti vermietet alle Arten von Zweirädern, auch Vintage-Bikes. Bleibt nur noch ein Fragezeichen: Wo übernachte ich stilrein? Natürlich in einem Ferienhaus von „To Toskana“. Beispielsweise im „Torretta Barbischio“ am Rand eines mittelalterlichen Dorfes in der Nähe von Gaiole. Von der Sonnenterrasse oder vom privaten Pool aus genießt man den unbezahlbaren Blick über die malerischen Chianti-Hügel – und freut sich auf die morgige Vintage-Biketour auf den Spuren der „Eroica“!
Mehr dazu auf: www.to-toskana.de/torrettabarbischio/




Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben