Radelnd durch den Herbst

Sie sind hier:   Startseite > Radelnd durch den Herbst
RSS-FEED   RSS-FEED abonnieren

Radelnd durch den Herbst

Bunte Farben an Bäumen und Sträuchern, fallende Temperaturen und weniger Sonnenstunden machen in diesen Tagen unmissverständlich klar: Der Herbst naht mit großen Schritten. Am besten genießen lässt sich die neue Jahreszeit auf dem Fahrradsattel: Mit vielen abwechslungsreichen Routentipps sowie spannenden

Pauschalreisen schickt der Münsterland e.V. Leezenfreunde hinaus in die Natur.

Über 4.500 Kilometer Radwege, die sich abseits verkehrsreicher Straßen durch die typische Parklandschaft schlängeln, prägen das Gesicht einer der beliebtesten Radregionen Deutschlands. Auf dem sogenannten „Wabennetz“ können unzählige Rundwege und Themenrouten beliebig kombiniert werden – dabei ist jeder der 71 Urlaubsorte im Münsterland zugleich Start- und Zielpunkt für mehrere Radwege in die Umgebung. Wer nicht selbst planen will, für den hat das Service-Center des Münsterland e.V. einige attraktive Rad-Pauschalreisen zusammengestellt. Bei der Thementour „Auf Sand gebaut“ entdecken Radreisende beispielsweise, dass das Münsterland alles andere als sandig und staubtrocken ist: Auf der siebentägigen Reise präsentieren sich einige der bedeutendsten Bauwerke aus Sandstein, wie Haus Rüschhaus in Münster oder die Burg Hülshoff in Havixbeck, beides Wirkungsstätten der bekannten westfälischen Dichterin Annette von Droste Hülshoff. Im Sandsteinmuseum in Havixbeck können die Teilnehmer die Bearbeitung und Verwendung des Natursteins bewundern und den Steinmetzen über die Schulter schauen. Über Nottuln, Steinfurt, Ibbenbüren, Ladbergen und Warendorf geht es über eine Gesamtlänge von 300 Kilometern zurück nach Münster.

Buchbar sind diese sowie weitere Themen-Pauschalreisen – wie die vier Kurse auf der beliebten 100 Schlösser Route oder die kulinarisch geprägte Tour „Westfälisch genießen“ – beim Münsterland e.V. unter der kostenlosen Servicenummer 0800-93 92 91 9 oder per E-Mail an touristik@muensterland.com buchen. Weitere Informationen sind im Internet auf der Seite www.muensterland-tourismus.de zu finden.



Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben